Solar e.V. organized a seminar about intercultural issues from 7.-16.2.2014 in Berlin. All the participants in the training were from the partner organizations in Germany, Finland, Ireland, Italy, Portugal, Romania and Turkey. One of the topics was to learn from other countries and cultures and as well plan future activities and projects with each other. The seminar included excursions to different organizations in Berlin which work in the field of intercultural issues and social development. We had also lectures about the anthropological side of transcultural theories and we tried out different kinds of educational methods about intercultural interaction. The variety of different cultures in ourWeiterlesen

The training course „Climate change and political education“ took place in Berlin 29.6.-10.7.2013. The participants came from all over Europe and everyone had different political, economical and educational backgrounds. It was organized by Solar e.V. and consisted of different kind of educational methods. The subject climate change has been at issue for common people for over a decade. Still not so many people are trying to change the reasons of climate change. Some scientists predict a total devastation of civilization within 50 years. On the other hand the common people have only few means to be instrumental in fighting the carbon-dioxide levels. Therefore stopping climateWeiterlesen

Reader "Methods of antiracist education"

Zu dieser Fortbildung luden wir 2013 Jugend- und Erwachsenenbildner_innen aus Deutschland, Portugal, Österreich und der Türkei ein, um gemeinsam Methoden der antirassistischen Bildungsarbeit kennenzulernen, auszuprobieren, zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Zehn Tage lang wurden so im interkulturellen Lernkontext Grundlagen gelegt, um in der alltäglichen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus zu sensibilisieren, darüber aufzuklären und zu intervenieren. Untermauert wurden die praktischen Phasen des Ausprobierens von Methoden durch kurze Impulsreferate, die anschließend mittels nicht-formaler Methoden in Kleingruppen oder im Plenum diskutiert wurden. So ging es z.B. um die Frage der Übertragbarkeit von Methoden auf unterschiedliche länderspezifische Kontexte oder die der Berücksichtigung vonWeiterlesen

Seminar "Demokratie - Recht - Emanzipation?"

Herrschaftsfreiheit, Graswurzelrevolution oder Basisdemokratie sind Begriffe, die seit den „68ern“ über die Neuen Sozialen Bewegungen bis zu heutigen Alternativbewegungen einen zentralen Bezugspunkt politischen und gesellschaftlichen Handelns bilden. Auch aktuelle Bewegungen, wie die weltweite Occupy-Bewegung oder vor ihr die globalisierungskritischen Gruppen und NGOs, beziehen sich immer wieder auf solche Ideen und Ideale. Junge Menschen sind in verschiedenen europäischen Ländern vielerorts dabei und oft von zentraler Bedeutung für die Bewegungen. Wir haben in der Begegnung miteinander geklärt: Was ist Herrschaft und wir wirkt sie? Was verstehen wir unter Demokratie, Hierarchie und Macht? Welchen Theorien bilden ihren Hintergrund und welche praktischen Erfahrungen wurden gemacht? Ist Herrschaftsfreiheit möglich? WieWeiterlesen

Workshop "Jewish life in Berlin"

Das Judentum stellt einen integralen Bestandteil europäischer Gesellschaften dar. Jüdische Menschen tragen vielfach zum gesellschaftlichen Leben bei, sie sind sichtbar und haben eine Stimme. Jedoch wissen viele nicht-jüdische Menschen oftmals relativ wenig über ihre jüdischen Mitbürger_innen. „Jüdisches Leben in Berlin“ führte uns auf die Spuren der jüdischen Geschichte und Gegenwart der größten und vielfältigsten jüdischen Community in Deutschland. Zusammen mit Teilnehmer_innen aus Kroatien, Norwegen, Island, Lichtenstein, der Türkei und der Schweiz gingen wir neusten Entwicklungen wie dem wachsenden Antisemitismus und seinen Auswirkungen für jüdische Bürger_innen auf den Grund. Die Möglichkeit des direkten Austauschs mit Vertreter_innen verschiedener jüdischer Organisationen vermittelte uns einen lebendigen Eindruck von derWeiterlesen

Migration - a European Challenge

Through globalization, the internet and affordable ways of traveling the world has become very accessible for a lot of people. Never before EU citizens travelled as much as today. On the other side of the coin there are many “involuntary travelers” in many places of the world. People who leave their homes searching for places that can offer them better chances. Current statistics from the UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) count 43 millions of refugees. In our workshop “Migration – a European Challenge” we took a closer look at this discrepancy by pointing out our life situations in Europe on the one handWeiterlesen

Generation Precarious

Prekäre Arbeitsverhältnisse und Erwerbslosigkeit sind ein europaweites Phänomen. Von der „Generation Praktikum“ bis zum „Prekariat“ sind die sich stetig verschlechternden Rahmenbedingungen auf dem europäischen Arbeitsmarkt kaum mehr zu übersehen. Bei Erwerbslosenquoten von bis zu 40% sind Jugendliche in Europa mit am stärksten betroffen und stehen oft ohne Perspektive da. In diesem einwöchigen transnationalen Jugendbegegnungsseminar haben wir uns ganz konkret und praktisch mit den Realitäten prekärer Arbeitsverhältnisse auseinandergesetzt. Ausgangspunkt waren unsere eigenen Erfahrungen und unser Ziel war es, Handlungsstrategien zu erarbeiten, wie unser gemeinsamer Kampf für die Verbesserung von Arbeitsverhältnissen und unserer Zukunftschancen aussehen kann. Sechs Tage lang diskutierten wir zusammen mit Teilnehmer_innen aus Portugal, ÖsterreichWeiterlesen