Millions of people are on the move worldwide as a result of war, discrimination, social inequality, climate change and economic deprivation in the hope to find a better future elsewhere. At the same time there is no clear European strategy helping to deal with those problems fostered by the “global north”, but a policy of fighting refugees by closing and militarizing borders and transit countries and criminalizing rescue helpers at sea. The refugees who manage to enter the European Union are confronted with tightened laws, with the demoralizing & protracting procedure for granting the right of asylum, with social exclusion, racism and stereotypes. Additional theWeiterlesen

Erste Informationen „Prima Klima in Weißensee“ – Was können wir in unserem Alltag und im Stadtteil für den Klimaschutz und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen tun? Zeitraum: 1.8.2017-31.7.2019 Förderprogramm „Kurze Wege für den Klimaschutz“, Geldgeber Bundesumweltministerium Durchführende Organisation: Solar e.V. (Soziales Leben und Arbeiten e.V.) im KuBiZ (Kultur- und Bildungszentrum Weißensee) Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin www.solarev.org info@primaklimaweissensee.de ; 030 – 86 87 01 519 Weitere und aktuelle Informationen findet Ihr auf unserem Projektblog www.primaklimaweissensee.de. Inhalt Das Projekt ist überwiegend partizipativ aufgebaut. Wir möchten gemeinsam mit anderen Menschen in Weissensee (und angrenzenden Stadtteilen), Strategien für eine CO2 Reduktion im Alltag entwickeln, sowie kreative und öffentlichkeitswirksame AktionenWeiterlesen