Veranstaltungsreihe: „Be aware! Sensibilisierung & Empowerment in interkulturellen Begegnungen“

Seminarreihe über Migration (Post)Kolonialismus und antirassistische Bildungsarbeit "Be aware"

Die Veranstaltungsreihe be aware ist im Juli 2017 ausgelaufen. Wir danken alle Beteiligten für Ihre Mitarbeit! Aus unserer Arbeit der letzten Monate haben wir drei Seminare als Best-Practice-Beispiele (hier klicken!) ausgewählt und stellen diese nun allen interessierten zur Verfügung. Wir freuen uns, wenn die Seminarkonzepte und Methoden breite Anwendung finden!

Die im Rahmen dieser Reihe entwickelten Seminare werden von unserem Verein auch weiterhin eingesetzt und wir freuen uns über Eure Anfragen.

Für das folgende Jahr haben wir eine (verbesserte) Fortführung des Projektes bei den Förderern (vielen Dank auch hier für die Unterstützung!) beantragt. Sobald wir eine Förderzusage zur Fortführung des Projektes erhalten werden wir dies hier und auch über unsere anderen öffentlichen Kanäle ankündigen. In diesem Falle wird es auch möglich sein, Seminare für überregionale Teilnehmende und auch außerhalb Berlins sowie zweitägig anzubieten.

Das solar e.V. Bildungskollektiv im August 2017

 


Veranstaltungsreihe 2016 / 2017

„Be aware! Sensibilisierung & Empowerment in interkulturellen Begegnungen“

Die letzten Monate haben bei vielen den Eindruck bestärkt, dass die Spaltung der Gesellschaft – v.a. auch mit Blick auf Fragen von Flucht, Migration und Inklusion – tiefer geworden ist.
Migrant_innen, Geflüchtete und ihre Unterstützer_innen geraten zunehmend unter Druck. Der ‚Willkommenskultur‘ stehen immer restriktivere Asylgesetze und eine (europaweite) Abschottungspolitik gegenüber. Ein erstarkender Rechtspopulismus macht mit platten Parolen und teilweise auch gewalttätig Stimmung gegen alles, was ihnen ‚anders‘ und ‚fremd‘ erscheint. Und er kann damit beachtliche Erfolge verbuchen.
Eine im Alltag präsente Kritik an diesen „deutschen (und europäischen) Zuständen“ ist deshalb dringlicher denn je!

In dieser Seminarreihe wollen wir uns gemeinsam über diese aktuellen Entwicklungen und unseren Umgang mit ihnen austauschen. Wir wollen über den Tellerrand hinausschauen und die globalen Dimensionen und die geschichtlichen Hintergründe von Flucht und Migration ebenso beleuchten wie alte und neue Erscheinungsformen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.
Dabei wollen wir nicht bei einer Bestandsaufnahme stehen bleiben, sondern v.a. auch praktische und pädagogische Handlungsstrategien gegen Rassismus und Diskriminierung in den Mittelpunkt stellen.

Die Seminare richten sich an Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung. Zusammen mit unserem Kooperationsprojekt ‚be visible‘ (von Trixiewiz e.V.) möchten wir die Sichtbarkeit migrantischer Standpunkte in der Bildungsarbeit fördern und Geflüchtete als Teamende aktiv einbeziehen.
An diesem Begegnungsort wollen wir nicht nur für unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungshorizonte sensibilisieren, sondern auch danach fragen, wie solidarisches Handeln über Grenzen hinweg möglich sein kann.

Die Termine im Überblick

2017

2016