Veranstaltungsreihe: „Be aware! Empowerment in der transkulturellen Arbeit“

Be aware! Empowerment in der transkulturellen Arbeit - Veranstaltungsreihe 2017 / 2018

„Be aware! Empowerment in der transkulturellen Arbeit“

Die letzten Monate haben bei vielen den Eindruck bestärkt, dass die Spaltung der Gesellschaft – v.a. auch mit Blick auf Fragen von Flucht, Migration und Inklusion – tiefer geworden ist.
Migrant_innen, Geflüchtete und ihre Unterstützer_innen geraten zunehmend unter Druck. Der ‚Willkommenskultur‘ stehen immer restriktivere Asylgesetze und eine (europaweite) Abschottungspolitik gegenüber. Ein erstarkender Rechtspopulismus macht mit platten Parolen und teilweise auch gewalttätig Stimmung gegen alles, was ihnen ‚anders‘ und ‚fremd‘ erscheint. Und er kann damit beachtliche Erfolge verbuchen. Eine im Alltag präsente Kritik, aktive Einbeziehung migrantischer Perspektiven sowie ein breites Empowerment zur Stärkung von Handlungsalternativen gegen diese Entwicklungen sind angesichts dieser Situation gefragt!

Mit dem bereits im Jahr 2016 gestarteten Projekt be aware! wollen wir einen Beitrag zu diesem Empowerment leisten. Zentrales Anliegen des Projektes ist es, Perspektiven von Migrant_innen und Geflüchteten, die in unserer Gesellschaft häufig unsichtbar sind, sichtbarer zu machen. Hierzu werden im Projekt auch Menschen mit Fluchterfahrung jeweils 8-wöchige Praktika im Bildungsteam des solar e.V. durchlaufen und an der Konzeption, Vorbereitung und Durchführung der hier angebotenen Fortbildungsseminare für Multiplikator_innen beteiligt sein.

In den Seminaren wollen wir uns gemeinsam über diese aktuelle Situation und unsere Handlungsperspektiven austauschen. Wir wollen über den Tellerrand hinausschauen und die globalen Dimensionen und die geschichtlichen Hintergründe von Flucht und Migration ebenso beleuchten wie alte und neue Erscheinungsformen von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung erkennen und daran arbeiten sie zu überwinden. In den Seminaren wollen wir nicht nur für unterschiedliche Perspektiven und Erfahrungshorizonte sensibilisieren, sondern auch danach fragen, wie solidarisches Handeln über Grenzen hinweg möglich sein kann.

Die Seminare richten sich an Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung. Zur Einbeziehung von Geflüchteten arbeiten wir mit unserem Kooperationsprojekt ‚be visible‘ (von Trixiewiz e.V.) zusammen.

Die nächsten Termine 2018

>>> Die nächsten Termine auch als Flyer zum Download (DIN A6, PDF)